Monat: März 2017

Der Anteil an Elektro-Autos macht bislang nur ein Prozent des globalen Automarkts aus. Das lag dara, dass diese Autos in der Anschaffung teurer sind und die Reichweite ein Kernproblem gewesen ist, da es ncht so viele Ladestationen gab. Doch damit soll es in der näschten Zukunft kein Problem mehr sein. Die Elektro-Autos erleben gerade ihr Comeback. Die Autohersteller investieren Milliarden in die Entwickung und Forschung.

Zum den Vorreiter in der ganzen Elektro-Auto-Industrie gehört natürlich Tesla. Denn Tesla hatte mit seinen Modellen S, X und jetzt das neue Modell 3 die Elektroautowellt revolutioniert. Tesla hat ein umfangreiches Netzwerk mit sehr schnellen Ladestationen konstruiert (bis heute sind es 3608), die die Fahrzeuge innerhalb einer Stunde vollständig aufladen können. Bis Ende 2017 soll sich die Anzahl an schnellen Ladesystemen weltweit verdoppeln 7500, und dazu kommen noch Zielladestationen auf 15.000 weltweit. Zwar die Einrichtung solcher Ladestationen hatte imense Summen gekostet, allerdings unerlässlich.

Andere mchen es auch nach

Die anderen Autohersteller wie Ford, Volkswagen, Mercedes und BMW haben sich kürzlich zusammengeschossen, um in Europa ein Netzwerk von schnellen Ladesystemen zu schaffen. Doch das US-Amerikanische Unternehmen Tesla hat die Nase vorn. Europa hat diesmal die Chance zum Teil verschlaffen. Das Wettrennen um das Sein oder nicht Sein in der Elektro-Auto-Industrie hat längst begonnen. Der Stärkste möge gewinnen.

Bild: © Tomasz Zajda

Read Full Article

Alle Autohändler haben Schwerigkeiten Kleinautos in den USA zu verkaufen: der Grund?
Zunehmend mehr Kunden sehen sich nach großen Pickups und SUVs um. Man will allerdings weiterhin flexibel bleiben und auch kleine Autos anbieten. Denn viele haben es auf eigenem Leibe erhafren, als die Gaspreise nach oben schossen und plötzlich waren alle großen Autos auf einmal nicht so beliebt wie vorher.

Tesla Modell 3 – klein, günstig und revolutionär

Ende 2017 kommt das Modell 3. Es wird Teslas Flaggenschiff werden. Diees Auto soll alles verändern und Musks große Vision erfüllen: Die Menschen sollen weg von den fossilen Brennstoffen bekommen. Denn schließlich Musks Idee ist es die Menschheit zu retten. Dieses kleine Modell wird sehnsüchtig erwartet. Bereits jetzt stehen Kunden Schlannge: es sollen 400.000 Exemplare vorbestellt sein. Die Die Limousine soll ca. 33.000 Euro kosten. Bis jetzt hatte sich allerdings Elon Musk mit luxuriösen EVSs für eine elitäre Kundschaft beschäftig wie das Modell S Sedan oder Modell X SUV. Einige Experten meinen, dass Musk mit dem neuen Modell 3 weniger Einnahmen erzielen wird, als bisher mit seinen vorgänger Versionen Modell S und X. Denn ein mittelgroßer Sedan SUV kostet 100.000 US-Dollar.

Die Frage ist es was wird mit dem Modell 3 neues kommen. Denn das Unternehmen verkauft im Grunde genommen nur zwei Fahrzeuge: Modell S und Modell X.

Laut Teslas Chef Elon Musk das neue Modell 3 wird die Autoindustrie-Welt mit dem Modell 3 revolutionieren
Es soll viel  Automatisierung mit scih bringen das neue Modell. Letztes Jahr hatte Tesla die deutsche Firma Grohmann Engineering übernommen, welches sich Automatisierung spezialisiert.

Tesla Modell 3 Präsentation

Bild: © tesla.com

Read Full Article